news

Hier finden Sie unsere aktuellen News.

Oder treffen Sie Ihre Branchenwahl:
News aus Politik & VerbändenNews aus TrägerunternehmenNews aus GesundheitsunternehmenNews aus Pflege & AltenhilfeNews aus Behindertenhilfeunternehmen

Donnerstag, 31 Oktober 2013 11:21

Städtischem Klinikum München droht Insolvenz

Bei der Gründung der Klinik-GmbH 2005 sind laut Freddy Bergmann, kaufmännischer Geschäftsführer des Städtischen Klinikums (StKM), massive Fehler begangen worden – von 60 Millionen Euro, die dadurch verbindlich geworden waren, konnten nur 328.000 Euro aufgebracht werden. Das sieht der kaufmännische Geschäftsführer als Hauptgrund für das errechnete Defizit von 38,5 Millionen Euro zum Ende des Jahres. Wenn die Stadt als alleiniger Gesellschafter nicht bald zahle, droht der GmbH 2015 die Insolvenz.

Link

Bettenhochhaus, Quelle: CharitéBis Ende September 2013 werden alle Stationen aus dem 21-stöckigen Hochhaus in die Campus-Klinik umziehen. Folgende Fachbereiche ziehen in die Charité Campus-Klinik: Allgemeinchirurgie, Geburtsmedizin, Gynäkologie (einschließlich Brustzentrum), HNO/Phoniatrie, Intermediate Care Unit, Kardiochirurgie, Kardiologie, Nephrologie, Orthopädie, Rheumatologie.

Link

Sonntag, 06 Oktober 2013 09:47

Weniger Klinikbetten aber mehr Patienten

Nach dem Krankenhaus Rating Report 2013 des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und des Beratungsunternehmens Accenture droht jeder vierten deutschen Klinik die Insolvenz. Die deutschen Krankenhäuser haben ihre Auslastung ein wenig verbessert, sie kämpfen aber weiter mit wirtschaftlichen Problemen. Die Zahl der Betten sinkt, rund 501 000 Betten standen zur Verfügung, etwa 500 weniger als im Jahr zuvor. Problem ist, dass mehr Patienten behandelt werden. Die Auslastung stieg auf 77,4 Prozent (2011: 77,3 Prozent). Das Klinikpersonal wurde aufgestockt und ca. 852 000 Vollkräfte versorgten die Patienten. Im Pflegedienst gab es ein Plus von 2000 Vollstellen auf 313 000. Fast jedes zweite Krankenhausbett steht im Haus eines öffentlichen Trägers, der Anteil der Betten in privater Trägerschaft nimmt stetig zu. Der Anteil der Betten in freigemeinnützigen Häusern, wie Kirchen oder Wohlfahrtsverbänden, ist auf 34,1 Prozent gesunken.

Link

Überraschend wurde das Pforzheimer Krankenhauses und 42 weitere Kliniken des Rhön-Konzerns an den Fresenius-Konzern für drei Milliarden Euro verkauft. Der neue Besitzer beteuert, sich bei der medizinischen Versorgung und den Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden an alle bestehenden Vereinbarungen zu halten. Pforzheims Gemeinderatsfraktionen sind zuversichtlich und setzen auf den aktuellen Geschäftsführer des Klinikums. Die niedergelassenen Ärzte stehen dem ganzen eher skeptisch gegenüber.

Link

Sonntag, 06 Oktober 2013 09:45

Marburger Bund LV Hamburg hat neue Adresse

Die neue Anschrift des Marburger Bundes LV Hamburg ist seit 18. September 2013:
Weidestr. 122 b
22083 Hamburg

Link

Sonntag, 06 Oktober 2013 09:45

Kooperation von Charité und Vivantes

Die Zusammenarbeit zwischen der Berliner Charité und dem Krankenhausbetreiber Vivantes zahlt sich aus - über 35 Millionen Euro haben die beiden landeseigenen Unternehmen eingespart. Einen wesentlichen Anteil daran trage das gemeinsame Projekt „Labor Berlin“, dem nach eigenen Angaben größten Krankenhauslabor Europas. Daneben seien sowohl im Einkauf als auch in der Geriatrie durch einen gemeinsamen Betrieb Einspareffekte erzielt werden. Der Erfolg geht auf einen Senatsbeschluss im Jahr 2010 zurück, mit dem noch weitere Projekte, etwa in der Krankenversorgung, auf den Weg gebracht wurden.

Link

Olaf Städtler ist Chefarzt und medizinischer Geschäftsführer des Bürgerspitals im niedersächsischen Einbeck und gab bekannt, dass der Krankenhausbetrieb läuft und das Insolvenzverfahren abgeschlossen ist. Das Krankenhaus war 2011 in eine finanzielle Schieflage geraten. Zwei Monate lang zahlte die damalige Trägergesellschaft „Gehoma“ (Gesellschaft für Hospital-Management) keine Löhne aus, gleichzeitig wurde nach einem Käufer gesucht. Der schien mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Sachsen-Anhalt zunächst auch gefunden, bis sich diese als Betreiber zurückzog. Das Haus meldete Insolvenz an, das Ende der 110-Betten-Klinik schien besiegelt. Städtler und andere wohlhabende Bürger haben die Klinik zum 1. Januar übernommen und so vor der Pleite gerettet.

Link

Keine Termine

Ihr Ansprechpartner für News & Personalmeldungen: Florian Partner

Mehr Informationen und weitere Ansprechpartner finden Sie HIER

menu-ansprech

care4future

personalAktuelle
Personalnews.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

newsAktuelle
Nachrichten.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

personalZukunft Personal.

Oder direkt zur conquaesso® 

shopcontec Shop.

Veröffentlichungen für Ihren Erfolg. 

personal

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!