Dienstag, 07 November 2017 16:17

Neue Leitung in der Schön Klinik Lorsch

Altendorf SaschaSeit dem 1. September ist Sascha Altendorf die neue Klinikleitung der Schön Klinik Lorsch, die als Fachklinik jährlich mehr als 13.000 Patienten alleine im Bereich Knochen-, Gelenk- und Wirbelsäulenchirurgie versorgt. Altendorf ist gebürtiger Hesse und bereits viele Jahre im Management von Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig. Nachdem er den Zivildienst absolvierte, begann er ein Studium der Humanmedizin, welches er bis zur ärztlichen Vorprüfung absolvierte und anschließend ein Studium der Ingenieurswissenschaften, das er mit Auszeichnung abschloss. Zuletzt war er als Klinikmanager drei Jahre an der Asklepios Klinik in Hamburg – St. Georg tätig.

www.schoen-kliniken.de

Foto: Schön Klinik Lorsch

Prof. Dr. Kamin WolfgangAls Nachfolger von Herrn Prof. Dr. Christian Peiper ist nun Prof. Dr. Wolfgang Kamin der neue Ärztliche Direktor am Evangelischen Krankenhaus (EVK) in Hamm. Bereits seit 2009 ist der 56-jährige Pädiater am EVK als Chefarzt tätig. Kamin studierte in Bonn, San Francisco und Chicago Medizin und promovierte 1989 in Bonn. Weiterhin lehrt er seit mittlerweile fünf Jahren biomedizinische Technik an der Hochschule Hamm-Lippstadt sowie Forschung und Lehre an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und der pommerschen medizinischen Universität Stettin als auch biomedizinisches Ingenieurwesen an der Hochschule Hamm-Lippstadt.  Besondere Expertise weist er in den Bereichen pädiatrische Pneumologie/Allergologie, Gastroenterologie, Endoskopie und Mukoviszidosebehandlung vor.

www.kma-online.de

Foto: Ev. Krankenhaus Hamm

Dienstag, 07 November 2017 16:07

Orden verkauft zwei Kliniken in Mannheim

Der Orden der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Freiburg steht aktuell in Gesprächen mit der BBT-Gruppe bezüglich des Verkaufs des Theresienkrankenhauses und der St. Hedwig Klinik in Mannheim im kommenden Jahr. Grund ist die Überalterung des Ordens, dessen Durchschnittsalter aktuell 80 Jahren (bei 127 Ordensschwestern) entspricht. Die etwa 1400 Beschäftigten der beiden Kliniken wurden bereits über den Verkauf informiert, ein Neubau für rund 75 Millionen Euro ist bereits geplant und bleibt vom Verkauf unberührt. Die BBT-Gruppe, deren Hauptsitz in Koblenz liegt, unterhält acht Krankenhäuser bei insgesamt 80 Einrichtungen.

www.wohlfahrtintern.de

Auf dem Symposium „Selbstbestimmung, Sicherheit, Gerechtigkeit – Perspektiven einer Ethik für telemedizinische Anwendungen“ der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und –gestaltung (GVG) diskutierten Experten der Branche die Chancen sowie die ethischen und rechtlichen Herausforderungen der Telemedizin. Rechtsanwalt Philipp Kircher fordert, dass bestehende Beschränkungen aufgehoben werden müssen. So könnte die Weitergabe von ärztlichen Daten an Dritte, die dann ebenfalls unter die Schweigepflicht fielen, zu einer erhöhten Nutzung der Telemedizin führen. Darüber hinaus wurden Debatten geführt, ob Daten verpflichtend abgegeben werden sollten.

www.wohlfahrtintern.de

Die bisherige Verantwortliche des Ein-STEP-Systems zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation und Patientenbeauftragte der Bundesregierung Ingrid Fischbach teilte mit, dass das Projekt am 1. November von den Trägerverbänden übernommen worden ist. In Zukunft wird es von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), dem Bundesverband der privaten Anbieter sozialer Dienste (bpa) und anderen Verbänden gesteuert, die Schirmherrschaft liege jedoch weiterhin bei dem Bundesgesundheitsministerium und Frau Fischbach.

Dienstag, 07 November 2017 15:52

Jamaika-Koalition will Pflege verbessern

Die Verhandlungen der neuen Jamaika-Koalition haben ergeben, dass sich CDU/CSU, FDP und Grüne über notwendige Verbesserungen in der Pflege einig sind. "Uns eint die Überzeugung, dass sich die Menschen in unserem Land auf eine gute medizinische und pflegerische Versorgung verlassen können müssen, unabhängig von ihrem Einkommen und Wohnort. Besonderer Anstrengungen bedarf es für eine flächendeckende Sicherstellung einer guten Versorgung im ländlichen Raum und in unterversorgten Quartieren“, heißt es in dem am 30. Oktober herausgegebenen Sondierungspapier.

care4future

personalAktuelle
Personalnews.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

newsAktuelle
Nachrichten.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

personalZukunft Personal.

Oder direkt zur conquaesso® 

shopcontec Shop.

Veröffentlichungen für Ihren Erfolg. 

news

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!