Im AWO Kreisverband Alzey-Worms wurde Ursula Orth für die kommenden vier Jahre erneut zur Vorsitzenden gewählt. Etwa 40 Delegierte gaben ihre Stimme im Gimbsheimer Rathaus ab und bestätigten Frau Orth in ihrem Amt. In ihrem Tätigkeitsbericht thematisiert Orth die sinkenden Mitgliederzahlen und plädiert dafür, dass Ortsvereine sich zunehmend zusammenschließen müssen, damit ein funktionsfähiger Vorstand gewählt werden kann.

Bierbaum ManuelaAb Mai 2018 wird die 34-jährige Diplom-Soziologin Manuela Bierbaum die neue Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken. Ihre Vorgängerin, Maria Mangei, wird zu diesem Zeitpunkt in Rente gehen. Derzeit ist Bierbaum als Projektleiterin bei der kirchlichen Dienstleistungs- und Beratungsgesellschaft für soziale Einrichtungen (KDSE) tätig, bei welcher es sich um eine Tochtergesellschaft des Diakonischen Werks Bayern handelt. Günter Saalfrank, der Vorsitzende des Aufsichtsrates, sieht in der Tätigkeit der neuen Geschäftsführung eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung.

www.diakonie-hochfranken.de

Foto: © Diakonie Hochfranken

Die Altenhilfe in Deutschland ist nicht ausreichend auf Drogenabhängige vorbereitet – so sieht es Dr. Martin Schmid, Experte für Sucht- und Drogenforschung und Soziologieprofessor an der Hochschule Koblenz. Heutzutage erreichen Drogenabhängige häufig das Rentenalter, während sie früher oft schon im jungen Alter starben. "Ältere Opiatabhängige werden meist von Drogenberatungsstellen betreut, denen aber die Kompetenz für die alte Generation fehlt", äußert Schmid.

Am 28. September 2017 konstituierte sich die Gründungskonferenz der Bundespflegekammer in Berlin unter dem Leitmotiv „Das Neue WIR!“. Die Pflegekammer fungiert als Mittel, die Bedürfnisse der Pflegenden einbringen zu können und stellt das Dach der Pflegekammern dar. So wird sichergestellt, dass die enorm wichtige Interessenvertretung auf Bundesebene erfolgen kann.

Kill ClemensAb dem 1. Februar 2018 wird Professor Dr. Clemens Kill der Direktor des neu gegründeten Zentrums für Notfallmedizin an der Universitätsklinik in Essen. Zudem wird er zukünftig auch die Notfallversorgung der Tochterunternehmen Ruhrlandklinik und das St. Josef Krankenhaus Werden leiten.

Nachdem sein Vorgänger Herr Heiner Kelbel in das Klinikum Starnberg wechselte, übernimmt Ulrich Hornstein nun die Geschäftsführung der Kreisklinik Mühldorf. Von 2007 bis 2012 hatte Hornstein bereits als kaufmännischer Direktor in der Klinik gearbeitet, bevor er als Geschäftsführer an die Kliniken Pasing-Perlach in München und nachfolgend nach Rotenburg an der Fulda wechselte.

www.bibliomedmanager.de

care4future

personalAktuelle
Personalnews.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

newsAktuelle
Nachrichten.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

personalZukunft Personal.

Oder direkt zur conquaesso® 

shopcontec Shop.

Veröffentlichungen für Ihren Erfolg. 

news

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!