politik

Politik & Verbände

menu-personalNur Personalnews 

menu-newsNur News anzeigen

Informationen zum Beratungsangebot der contec GmbH finden Sie hier.

 star  Für Sie empfohlen ...

latest  Aktuellste Nachrichten ...

  • Verena Bentele neue VdK-Präsidentin
    Verena Bentele wurde im Mai zur neuen Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland gewählt. Sie löst damit Ulrike Mascher, die sich…
  • Basse neuer DEVAP-Geschäftsführer
    Nicolas Basse ist seit Juni der neue Geschäftsführer des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP). Sein Ziel…

ansprech  Ansprechpartner ...

Detlef Friedrich

Geschäftsführer der contec GmbH. Verantwortlich u.a. für Politik, Verbände, Innovation & Vernetzung.

Detlef Friedrich

Zum ersten Mal hat die Landesgruppe Niedersachsen des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) verbindliche Arbeitsvertragsrichtlinien verabschiedet. So sollen Kassen und Politik herangezogen werden, um die Refinanzierung höherer Gehälter sicherstellen zu können. Bisher hätten sich die Kassen aus der Verantwortung gezogen, höhere Gehälter in der Altenpflege zu refinanzieren, so bpa-Präsident Bernd Meurer. Dabei seien auch private Anbieter  bereit, Löhne zu zahlen, die sich auf dem Niveau einer Arbeitsvertragsrichtlinie bewegen. Gefordert wird auch, dass die Landesregierung einem Refinanzierungsbeitrag nachkommt.

www.wohlfahrtintern.de

Donnerstag, 26 Oktober 2017 16:42

Symposium Telemedizin in Berlin

Auf dem Symposium Telemedizin des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und –gestaltung e.V. (GVG) in Berlin diskutierten Experten unter dem Thema „Selbstbestimmung, Sicherheit, Gerechtigkeit – Perspektiven einer Ethik für telemedizinische Anwendungen“ die rechtlichen und ethischen Grenzen in der Telemedizin. Die Themen umfassten unter anderem die Aufhebung rechtlicher Beschränkungen und die Möglichkeiten der Datengewinnung. Anschließend an Fachvorträge folgte eine Podiumsdiskussion.

Die Konferenz Diakonie und Entwicklung hat eine Verbandsempfehlung verabschiedet, die diakonische Einrichtungen mit mehr als 500 Angestellten dazu anregt, das Personal an der Arbeit von Aufsichtsorganen zu beteiligen. Damit wird die bereits bestehende Mitbestimmung durch Mitarbeitervertretungen auf die unternehmerische Seite erweitert. Zukünftig sollen die Mitarbeitenden die gleichen Rechte und Pflichten wie andere Gremienmitglieder haben. Jedoch stellt die Verbandsempfehlung lediglich eine Orientierungshilfe dar und ist, im Vergleich zu gesetzlichen Bestimmungen für private Unternehmen, nicht verpflichtend. 

www.wohlfahrtintern.de

vonSchroeders NikolaiAm 20. Oktober wurde Dr. Nikolai von Schroeders im Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Damit löst der Arzt und Gesundheitsökonom Herrn Dr. Erwin Horndasch ab. Seit 2007 ist von Schroeders bereits im Vorstand der DGfM und war von 2009 bis 2015 stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Weiterhin ist er Geschäftsführer der DLMC GmbH und Leiter des Medizincontrollings im Krankenhaus Agatharied. In der neuen Legislaturperiode will die DGfM  einen stärkeren Fokus auf Themen der Qualitätssicherung und auf die qualitätsorientierte Vergütung legen. 

www.medizincontroller.de

Foto: DGfM e.V.

Die Gewerkschaft Verdi demonstrierte in Berlin vor der Diakonie-Zentrale gegen das kirchliche Arbeitsrecht und forderte reguläre Tarifverträge für die über 525.000 Beschäftigten. Seitens der Diakonie löste die Demonstration Unverständnis aus. Jörg Kruttschnitt, der Diakonie-Vorstand, sagt dazu: „Verdi ignoriert, dass die Kirchen mit ihrem eigenen Weg der Tariffindung in der Regel zu deutlich besseren Abschlüssen für ihre Mitarbeitenden kommen als der Durchschnitt der Branche“.

Donnerstag, 19 Oktober 2017 11:49

AWO Diepholz unter neuer Geschäftsführung

Nach über 20 Jahren in der Position wird Birgit Dreiling zum 1. November die neue Geschäftsführerin im Kreisverband Diepholz der AWO und damit die Nachfolgerin von Anja Cordßen. Dreiling, die ausgebildete Kauffrau im Groß- und Außenhandel ist, hat eigenen Aussagen zufolge großen Spaß an der Arbeit gefunden und übernimmt daher die Kreisgeschäftsführung.

Ramminger ClaudiaIm Rahmen eines Gottesdienstes verabschiedete die Caritas Fürstenfeldbruck am 12. Oktober die Kreisgeschäftsführerin Claudia Ramminger und begrüßte ihre Nachfolgerin Birgit Weiß. Der Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger dankte Ramminger in einer Predigt für ihre 10-jährige Arbeit in der Caritas und wünschte Frau Weiß einen guten Einstieg.

Im AWO Kreisverband Alzey-Worms wurde Ursula Orth für die kommenden vier Jahre erneut zur Vorsitzenden gewählt. Etwa 40 Delegierte gaben ihre Stimme im Gimbsheimer Rathaus ab und bestätigten Frau Orth in ihrem Amt. In ihrem Tätigkeitsbericht thematisiert Orth die sinkenden Mitgliederzahlen und plädiert dafür, dass Ortsvereine sich zunehmend zusammenschließen müssen, damit ein funktionsfähiger Vorstand gewählt werden kann.

Keine Termine

care4future

personalAktuelle
Personalnews.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

newsAktuelle
Nachrichten.

Oder Branchenauswahl:

menu-politikmenu-komplexmenu-KHmenu-pflegemenu-BHmenu-kjh

personalZukunft Personal.

Oder direkt zur conquaesso® 

shopcontec Shop.

Veröffentlichungen für Ihren Erfolg. 

personal

news

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!